Die SCA (Society of Creative Anachronism)

 

Die SCA (Society of Creative Anachronism) ist das Ergebnis einer Party, die 1966 an der Universität von Berkeley, Californien angefangen hat und bis heute nicht beendet ist.

 

 Die Kurzversion:

Der dortige Mediavistik-Kurs meinte: "Nun haben wir das ganze Semester Theorie gelernt, laßt uns doch mal 2 Wochen Praxis machen!" Gesagt, getan. Sie fanden an der Sache so viel Spaß, daß sie das wiederholten und ausdehnten. Irgendwann gingen die Studenten nach Hause, zogen die ganze Sache dort erneut auf, bekamen neue Mitglieder, die in der Welt herumzogen und an jedem Ort erneut was aufzogen...

 

 

Heute gibt es Ableger von der SCA in der ganzen Welt, was nicht nur was völkerverbindendes hat, sondern auch einen riesigen Spaß macht, wenn man Leute aus anderen Ländern mit dem gleichen Hobby kennenlernt. Und wer will, kann eine Menge über altes Handwerk lernen und mit anderen längst vergessene Kenntnisse aus verstaubten Archiven und Überlieferungen ausgraben. Unsere gemeinsame Sprache ist übrigens Englisch.

Der eindrucksvolle Drache vor den Bäumen (Klicken Sie mal drauf!) ist das Wappen von, na klar, Drachenwald. So heißt das hiesige Königreich, daß sich vom nördlichen Polarkreis über Europa bis hin zur Südspitze Afrikas hinzieht. Schauen Sie mal bei Kingdom Regnum nach!

Innerhalb dieses Königreiches gibt es mehrere Gemeinschaften, eine davon ist das Shire of the Two Seas, dessen Wappen das Weiße Seepferd auf blauem Grund ist. Die beiden Loorberkränze symbolisieren, daß Two Seas zu Drachenwald gehört. Auch hier bringt Klicken zur Webseite.

Bei der SCA kennt man mich übrigens als Perdita von Bremen, und raten Sie mal, was ich dort mache...

Wenn Sie mehr über die Persona von Perdita wissen möchten, klicken Sie hier: